“Die entzückende Widmung hat den Nachteil, dass man sie nicht mehr entfernen kann”

Marcel Proust schreibt im April 1902 an seinen Freund, den rumänischen Aristokraten und Schriftsteller Antoine Bibesco:

Cher ami,

Ich habe soeben die erbauliche und kostbare Broschüre erhalten, die gewiss der Anlass für den Krieg in China war und die mich umso verlegener macht, als ich sie Ihnen kaum zurückgeben kann: Die entzückende Widmung hat den Nachteil, daß man sie nicht mehr entfernen kann, und wenn man sie in Ihrer Bibliothek entdecken würde, könnte man auf den Gedanken verfallen, Sie besäßen unrechtmäßig ein Buch, das mir gehört, und das wäre wohl der Gipfel.

Welche Broschüre hier gemeint ist, oder auf welchen Krieg Proust anspielt, ist nicht geklärt, nicht einmal die klugen Fußnoten aus der neu erschienen Edition wissen das. Jedenfalls würde ich so gern die Widmung sehen. Ob sie so Continue reading