Biografie

Jana Volkmann

Jana Volkmann wurde 1983 in Kassel geboren. Nach der Schule hat sie zuerst im Norden, dann im Westen und schließlich im Osten Deutschlands gewohnt, im Kino Popcorn verkauft und mehrere Videotheken vor dem Ruin gerettet. In Berlin hat sie Europäische Literaturen studiert – mit Seminaren über Puppen und Automatenmenschen, dichtende Malerinnen, Künstliche Paradiese, Nordische Kunstreligion und Paris.

Seit 2010 schreibt sie Prosa, liest vor und veröffentlicht. Am Tag, als sie die hundertste DVD in die Videothek auf der Karl-Marx-Straße zurück gebracht hat, ist sie nach Wien gezogen. Das war 2012. Der Laden wurde leider wenig später abgerissen; an derselben Stelle steht nun eine Filiale einer Bio-Supermarktkette. Für eine Kurzgeschichte wäre das zu naheliegend.

Als Journalistin schreibt sie über Literaturen, am liebsten im Plural, und hin und wieder über anderes. Hier gibt es eine Übersicht der Artikel, die online verfügbar sind. Außerdem arbeitet sie an einer Dissertation über Hotels in der Gegenwartsliteratur.

 


 

Fotos, Buchcover und Leseproben: siehe Presse-Website des Verlags Edition Atelier.